Ländlicher Reit- & Fahrverein Kirchhellen e.V.

Sport, am neuen Ort

 


Kirchhellener Classics 2017

Über 2.500 Nennungen und 6 Tage Reitsport auf höchstem Niveau 

Im mittlerweile fünften Jahr lädt der Ländl. RFV Kirchhellen e.V. zum Turnier auf der Reitsportanlage der Familie Dieckmann in Feldhausen ein. „Kirchhellener Classics“ ist der neue Name dieser, in der Region bekannten, Großveranstaltung. Durch einige Änderungen in der Ausschreibung kam es auch bei dem Nennungsergebnis zu einer Steigerung auf insgesamt 2.500 Nennungen. Es wird also ein Turnier für Frühaufsteher – Beginn täglich um 07:00Uhr. Ebenfalls musste der Dienstag (23.05.2017) als zusätzlicher Turniertag mit hinzugenommen werden. Dieser ist geprägt von diversen Springpferdeprüfungen der Kl. A bis L für 4-7 jährige Pferde. Hier bringen die Amateure und Profis Ihre hoffnungsvollen Nachwuchspferde an den Start. Abschluss des ersten Tages bildet eine Springprüfung Kl. L um 18:30Uhr.Mittwochs werden diverse Springprüfungen Kl. L und M* geboten. Hier wird dann nach Ranglistenpunkten unterteilt um auch hier eine Chancengleichheit für die Reiter und Pferde zu gewährleisten.

Christi Himmelfahrt (Donnerstag) stehen dann diverse A und L Springen auf der Tagesordnung. In der Mittagszeit wird ein Mannschaftsspringen Kl. A in „Gedenken an Clemens Janinhoff“ stattfinden. Janinhoff, der im letzten Jahr verstarb, war langjähriger Wegbegleiter der Familie Dieckmann und hat sich immer für die „Mannschaftsreiterei“ engagiert. Freunde und Wegbegleiter von „Clemens“ haben dieses Springen ermöglicht. An den Start gehen hier Teilnehmer der umliegenden Vereine und werden im „Nationenpreismodus“ einreiten. Es starten jeweils die ersten Reiter jeder Mannschaft, dann die zweiten, usw. -  Somit bleibt die Spannung für den Zuschauer bis zum Schluss erhalten. Erstmalig sind die „Kirchhellener Classics“ auch ein Qualifikationsturnier für die „Regio Masters“ des KRV Recklinghausen. (https://www.regio-masters.de) Diese Prüfung startet um 17:30Uhr. Die besten sechs Paare dieser Prüfung können sich für das Finale in Dorsten (15.-17.09.2017) qualifizieren. Am Abend werden die Spannung und die Stimmung Ihren ersten Höhepunkt erreichen. Erneut im Programm, die Zweikampf-Springprüfung der Kl. A. Hierbei wird der zu absolvierende Parcours zweimal identisch nebeneinander aufgebaut und immer zwei Teilnehmer starten zeitgleich. So hat der Zuschauer den direkten Vergleich, welches Teilnehmerpaar gerade „die Nase“ vorn hat. (Beginn: 20Uhr)

Ein weiteres Highlight erleben die Zuschauer am Freitag. Dieser steht ganz im Zeichen der jungen Pferde und der „Qualifikation zum DKB Bundeschampionat für 5- und 6 jährige Springferde 2017“. Hierbei werden viele Top-Reiter der Region versuchen, mit Ihren jungen Pferden, die begehrte Wertnote 8,0 zu erlangen um damit den Grundstein für die Teilnahme an den DKB Bundeschampionaten Anfang September in Warendorf zu legen. Letzte Prüfung an diesem Tag ist eine Springprüfung der Klasse M** (Beginn 18:30Uhr)

Am Turniersamstag werden dann überwiegend schwere Prüfungen geboten. Begonnen wird mit einer Springprüfung Klasse M**. Zur Mittagszeit beginnt dann eine Puntespringprüfung Kl. S* bei der insgesamt „175“ Paare genannt haben. Aufgelockert wird der Tag dann durch den Führzügel-Wettbewerb (Regio Masters Junior), bei dem sich die Dressurstars von Morgen dem Publikum präsentieren können. Den Abschluss bildet eine Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse S** (Beginn 16:45Uhr).

Am Turniersonntag (28.05.2017) beginnen die Veranstalter mit einer Springprüfung Kl.M*, die gleichzeitig Qualifikation zur Kreismeisterschaft des Kreises Recklinghausen ist. Hier werden die Paare versuchen wichtige Punkte für die Kreismeisterschaft 2017 zu ergattern. Nachfolgend eine Youngster-Springprüfung Kl.S* für 7-8 jähr. Pferde. Auch der Nachwuchs im Springsattel kommt am Sonntag nicht zu kurz. Ein Springreiter-Wettbewerb und ein Schau-Wettbewerb (Jump and Run) werden auf dem Hauptplatz durchgeführt. Am Sonntagnachmittag (15:30 Uhr) wird traditionell der „Große Preis von Kirchhellen“ ausgetragen. Diese Springprüfung der Klasse S*** ist in diesem Jahr erneut mit insgesamt 10.000€ dotiert. Ermöglicht wird dies durch die Firmen Kröning GmbH & Co.KG aus Mülheim. (vertreten durch Herrn Frank Auer) und die Firma CTS Cremerius-Transport-Service GmbH aus Duisburg (vertreten durch Herrn Kay Vossmerbäumer).

Neben dem Vorjahressieger im Grossen Preis, Matin Sterzenbach (RV Lippe-Bruch-Gahlen) und „Balougraf ESC“, haben folgende Reiter ebenfalls Ihre Nennungen abgegeben: Hendrik Dowe (ZRFV Heiden), Johannes Ehning (ZRFV Borken), Judith Emmers (RFV von Driesen Asperden-Kessel), Lutz Gripshöver (RFV St. Georg Werne), Markus Merschformann (RV Osterwick), Marie Ligges (RFV v. Nagel Herbern), die Brüder Toni und Felix Hassmann (RV Lienen) und auch Markus Renzel hat seinen erneuten Start in Kirchhellen signalisiert. Der gebürtige Kirchhellener ist seit vielen Jahren fester Bestandteil im Starterfeld bei Turnieren des „Ländlichen“. Aber auch der „Hausherr“ Hubertus Dieckmann und seine Frau Meike werden aktiv ins Turniergeschehen eingreifen und haben sich bereits Startplätze für die Hauptprüfungen reserviert.

Bei den über 2.500 Nennungen hofft das Organisationsteam um Bruno Krettek, Hubertus Dieckmann und Dirk Köhne-Dieckmann auf gutes Wetter, so dass das Turnier reibungslos über die Bühne gehen kann. „Für einen reibungslosen Ablauf sorgen auch die insgesamt 60 ehrenamtlichen Helfer, ohne die unsere Veranstaltung nicht möglich ist.“ so Krettek. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Kaffee, Kuchen, ein Imbissstand, Pizza, Eisstand, Bierwagen und ein Weinstand runden die insgesamt 6-tägige Großveranstaltung schmackhaft ab. Die Jugendabteilung des LRFV Kirchhellen wird am Turnierdonnerstag (Christi Himmelfahrt) eine Große Tombola mit tollen Preisen verlosen. Um den Zuschauern einen angenehmen Aufenthalt zu bereiten wurde das Sitzplatzangebot in diesem Jahr mit einigen Tribunen erweitert. Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten: Diejenigen, die nicht an den Reiterwettbewerben teilnehmen, können sich auf der Hüpfburg austoben. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.