Ländlicher Reit- & Fahrverein Kirchhellen e.V.

Sport, am neuen Ort

 

 

Kirchhellener Classics 2019

6 Tage Reitsport auf höchstem Niveau

Im mittlerweile siebten Jahr lädt der Ländl. RFV Kirchhellen e.V. zum Turnier auf der Reitsportanlage der Familie Dieckmann in Feldhausen ein. Die als „Kirchhellener Classics“ in der Region bekannte Großveranstaltung wird erneut einige Highlights bieten. Bereits am ersten Turnierwochenende (25.-26.05.) wird ein Kostüm-Mannschaftspringen für den ein oder anderen „lustigen“ Ritt sorgen. Außerdem werden die Qualifikationsprüfungen für die Kreismeisterschaften ausgetragen. 

Am zweiten Turnierwochenende (30.05.-02.06.2019) wird donnerstags u.a. die Qualifikation zu den Regio Masters geboten. (https://www.regio-masters.de). Die besten sechs Paare dieser Prüfung können sich für das Finale in Dorsten Ende September qualifizieren. Ein weiteres Highlight erleben die Zuschauer am Freitag (31.05.). Dieser steht ganz im Zeichen der jungen Pferde und der „Qualifikation zum DKB Bundeschampionat für 5- und 6 jährige Springferde 2019“. Hierbei werden viele Top-Reiter der Region versuchen, mit Ihren jungen Pferden, die begehrte Wertnote 8,0 zu erlangen um damit den Grundstein für die Teilnahme an den DKB Bundeschampionaten Anfang September in Warendorf zu legen. Am Turniersamstag werden dann überwiegend schwere Prüfungen geboten. Nachmittags/Abends werden dann eine Puntespringprüfung Kl. S* sowie eine Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse S** ausgetragen. Aufgelockert wird der Tag dann durch den Führzügel-Wettbewerb, bei dem sich die Dressurstars von Morgen dem Publikum präsentieren können. Am Turniersonntag (02.06.2019) wird dann u.a. eine Youngster-Springprüfung Kl.S* für 7-8 jähr. Pferde stattfinden. Auch der Nachwuchs im Springsattel kommt am Sonntag nicht zu kurz. Ein Springreiter-Wettbewerb wird auf dem Hauptplatz durchgeführt. Am Sonntagnachmittag (15:30 Uhr) wird traditionell der „Große Preis von Kirchhellen“ ausgetragen. Diese Springprüfung der Klasse S*** ist in diesem Jahr erneut mit insgesamt 10.000€ dotiert.

Bereits einige Topreiter der Region (Toni Haßmann, Markus Renzel, Martin Sterzenbach, Angelique Rüsen, Tom Sanders, Hendrik Dowe, uvm.)  haben sich in die Starterlisten eingetragen und auch der „Hausherr“ Hubertus Dieckmann wird ins geschehen eingreifen. 

Bei den über 1.800 Nennungen hofft das Organisationsteam um Bruno Krettek, Hubertus Dieckmann und Dirk Köhne-Dieckmann auf gutes Wetter, so dass das Turnier reibungslos über die Bühne gehen kann. „Für einen reibungslosen Ablauf sorgen auch die insgesamt 60 ehrenamtlichen Helfer, ohne die unsere Veranstaltung nicht möglich ist.“ so Krettek. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Kaffee, Kuchen, ein Imbissstand, Pizza, Eisstand, Bierwagen und ein Weinstand runden die insgesamt 6-tägige Großveranstaltung schmackhaft ab. Um den Zuschauern einen angenehmen Aufenthalt zu bereiten wurde das Sitzplatzangebot in den vergangenen Jahren mit einigen Tribunen erweitert. Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten: Diejenigen, die nicht an den Reiterwettbewerben teilnehmen, können sich auf der Hüpfburg austoben. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.